Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap |

Historie

mer-Eine traditionsreiche Geschichte verbindet unser Unternehmen:

1933 gründete Wilhelm Busch im Anwesen Domweg 5, Würzburg- Heidingsfeld, einen Handel mit landwirtschaftlichen Produkten. Die Haupttätigkeit belief sich damals auf die waggonweise Verladung von Raufutter (Heu und Stroh) sowie Kartoffeln.
Nach Kriegsdienst und russischer Gefangenschaft erfolgten der weitere Ausbau der Firma und die Anmietung eines Lagers in der Innenstadt von Würzburg-Heidingsfeld mit Handel von Futter-, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln, Getreide und Saatgut.

1949 trat Werner Busch in das elterliche Unternehmen ein.

1956 wurde ein Anwesen in der Hedanstraße in Würzburg-Heidingsfeld erworben.

1958 Bau eines landwirtschaftlichen Lagerhauses zum Umschlag von Getreide mit Silozellen und modernen Förder-, Reinigungs- und Trocknungseinrichtungen in Heidingsfeld.

1960 Erwerb eines weiteren Grundstückes in der Bürgermeister-Otto-Straße und Verlegung der Büroräume vom Domweg 5 in die Bürgermeister-Otto-Straße.

1962 Erweiterung um zwei Getreide Außensilos und eines Düngerlagers in der Bürgermeister-Otto-Straße.

1964 Erwerb eines Grundstücks in Lindflur mit Lagerscheune zur Installation einer ersten kleinen Saatgutaufbereitung.

1977 Erwerb eines weiteren, 2 ha großen Grundstücks am Ortsrand von Lindflur und Neubau eines modernen Lagerhausbetriebes auf der "grünen Wiese".

1981 Eintritt des jetzigen Firmeninhabers Peter Busch.

1984 Errichtung eines Saatgutlagers mit Beiz- und Absacktechnik und gleichzeitige Gründung der Firma "busch saatgetreide" durch Peter Busch.

1986 Neubau eines "lose"-Düngerlagers.

1992 Neubau einer Saatgutzentrale mit modernster Aufbereitungstechnik für Getreide- und Leguminosen-Saatgut.

1996 Neubau einer Halle zur Erweiterung der Lagerkapazitäten für Saatgut.

1997 Büroneubau.

2002 bis 2006 Installation und Integration eines Logistikzentrums für Hybrid-Saatmais.

2003 Modernisierung der kompletten Förder- und Reinigungstechnik für Konsumgetreide – Neubau der Getreideannahme.

2006 Neubau eines Logistikzentrums für Saatgutfertigware.

2008 Aufrüstung der Saatguttechnik zur Leistungssteigerung im Bereich von Hybrid-Saatgut.

2011 Umwandlung der beiden Einzelunternehmen "busch agrarhandel" und " busch saatgetreide" in Kommanditgesellschaften.

2014 Strategische Neuausrichtung der Busch Unternehmensgruppe durch die Kooperation mit dem HaGe / BSL - Konzern in Kiel. In Form eines 50 / 50  Joint-venture werden 50 % der Geschäftsanteile an die BSL GmbH & Co. KG übertragen.

2018 Im Hinblick auf eine klare Nachfolgeregelung und im Zusammenhang mit der geplanten Erweiterung der Saatgutanlage werden rückwirkend zum 31.12.2017 weitere 50 % der Gesellschaftsanteile an den HaGe Konzern übertragen.

2019 Mit Wirkung zum 01.01.2019 wird die Geschäftstätigkeit im Bereich Agrarhandel der Erich Löb GmbH inklusive des Standortes Eckartshausen bei Werneck übernommen. Herr Reiner Schnell wird zum weiteren Geschäftsführer bestellt.

2019 Peter und Gabriele Busch scheiden mit Wirkung zum 01.07.2019 - nach langjähriger und erfolgreicher Unternehmer-Tätigkeit - aus den beiden busch-Unternehmen aus.